Entspannung

Autogenes Training

Inzwischen ist das autogene Training eines der am häufigsten verwendeten und besterforschten Entspannungsverfahren in Europa.

In den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts wurde diese Entspannungsform von dem Berliner Mediziner Prof. Schultz entwickelt.

Er beobachtete Veränderungen, die in Folge von tiefer Ruhe einsetzten und formulierte Merksätze.

Durch regelmäßiges Üben kommt es zu einem bewussten Herbeiführen von Ruhe und Entspannung, die Sensibilität für Vorgänge im eigenen Körper wird geschärft und auch unter schwierigen Bedingungen ist eine Entspannung möglich.

Das autogene Training eignet sich für Patienten mit:

  • Schlafproblemen
  • Bluthochdruck
  • Magen-Darmerkrankungen
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne
  • Depressionen
  • Ängsten
  • Stress
  • und kann Schüchternheit überwinden helfen

Wenn Sie Fragen haben, dann können Sie uns sehr gern anrufen.

Wir sind für Sie da.

Wir sind Ihr Partner auf dem Weg zur Gesundheit und zu ihrer Erhaltung.